Bauschutt

Mineralische Baustellenabfälle von Mauer- oder Gebäudeabbrüchen

• Mauer- und Gebäudereste
• Beton
• Dachziegel
• Sand, Kies und Schotter
• Kacheln und Fliesen
• Bäder Porzellan

Der Bauschutt kann geringe Mengen von Isolierung, Tapeten, Kunststoffe oder Dämmstoffen enthalten.
Sollten Fremdstoffe 10% übersteigen wird der Container als verunreinigter Bauschutt eingestuft und abgerechnet.

Folgende Stoffe dürfen nicht im Bauschutt enthalten sein!

• Dämmstoffe
• Verrußte Schornsteine
• Astbestbaustoffe
• Rigips, Teerreste
• Altholz

(diese Stoffe können separat angeliefert werden)